Jugendarmut hat viele Gesichter

05.12.2022

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit hat den Monitor „Jugendarmut in Deutschland 2022“ veröffentlicht. Der Monitor Jugendarmut bietet einen grafisch aufbereiteten Überblick über aktuelle Statistiken und Studien, die sich mit den Lebensverhältnissen junger Menschen zwischen 14 und 27 Jahren befassen. Es werden die Auswirkungen der Inflation beleuchtet, die Verfügbarkeit von Ausbildungsplätzen, der Wohnungsmarkt, die mangelnde soziale Teilhabe sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Perspektiven benachteiligter Jugendlicher.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktuelles von . Setze ein Lesezeichen zum Permalink.