Handlungsempfehlungen: Den Übergang Schule-Beruf demokratietauglicher gestalten

26.02.2024

Wie kann der Übergangsbereich demokratiefördernde Bildungsmaßnahmen für benachteiligte Jugendliche bereitstellen? Wie können die berufliche Orientierung, persönliche Entwicklung und politische Bildung der Jugendlichen diskriminierungskritisch gefördert werden? Diesen Fragen geht die Fachgruppe „Visionen für den Übergangsbereich“ nach und formuliert drei Handlungsempfehlungen für politische Entscheidungsträger/-innen, Akteure/-innen aus Verwaltung sowie Träger und Bildungsinstitutionen.

Das Startchancen-Programm: Start zum Schuljahr 2024/2025

15.02.2024

Zum Schuljahr 2024/2025 sollen mit dem Startchancen-Programm bundesweit rund 4.000 Schulen über einen Zeitraum von zehn Jahren gefördert werden. Das Bund-Länder-Programm setzt seinen Fokus auf die Förderung von Schüler/-innen aus bildungsfernen und sozial benachteiligten Familien. Für Hamburg wurde eine zusätzliche Förderung in Höhe von 215 Millionen Euro verhandelt. Damit sollen Investitionen in den drei Schwerpunkten Schulbau, Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie Stärkung des pädagogischen und therapeutischen Personals vorgenommen werden. Betreffen wird dies vor allem Schulen mit einem Sozialindex zwischen 1 und 2 sowie berufsbildende Schulen mit vielen Schüler/-innen in der Ausbildungsvorbereitung (AV).

Pressemitteilung

„Berufliche Bildungswege 2024“ erschienen

09.02.2024

Das Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) hat das aktualisierte Handbuch „Berufliche Bildungswege 2024“ veröffentlicht. Das Handbuch wird Lehrer/-innen und Beratungskräften zur Verfügung gestellt und soll diese bei der Beratung von Schüler/-innen unterstützen. Aufgezeigt werden die in Hamburg möglichen Bildungsgänge und Ausbildungsberufe. Darüber hinaus enthält das Handbuch Informationen über bestehende Beratungsangebote sowie die Kontaktadressen der berufsbildenden Schulen.