Umfrage „Einstellungen und Sorgen der jungen Generation Deutschlands 2023“

22.08.2023

Das Liz Mohn Center der Bertelsmann Stiftung hat zum zweiten Mal in einer repräsentativen Umfrage die Lage der Kinder und Jugendlichen in Deutschland erhoben. Fast drei Viertel (73 Prozent) der Kinder und Jugendlichen fühlen sich durch das eigene Umfeld genügend bei der Berufs- oder Studienwahl unterstützt. Zudem blicken rund zwei Drittel mit Zuversicht in die berufliche Zukunft (66 Prozent) und wissen, welche Fähigkeiten und Talente für zukünftige Berufe eine Rolle spielen (64 Prozent). Allerdings stehen 57 Prozent der Befragten in der Schule unter Leistungsdruck, fast die Hälfte (49 Prozent) fühlt sich dort nicht genügend auf die berufliche Zukunft vorbereitet und über ein Drittel (38 Prozent) hat noch keine konkreten beruflichen Vorstellungen.

Veröffentlicht unter Archiv

BIBB-Jahresbericht 2022 veröffentlicht

11.08.2023

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) informiert in seinem Bericht über die wichtigsten Entwicklungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie über die Höhepunkte der Arbeit des BIBB im vergangenen Jahr. Die Analyse des Ausbildungsmarktes zeigt, dass die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert ausfällt. Insgesamt wurden im Jahr 2022 475.100 Ausbildungsverträge neu geschlossen. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein leichtes Plus von 2.100 bzw. 0,4 Prozent. Damit liegen die Zahlen jedoch erneut deutlich unter dem Niveau von 2019 vor Ausbruch der Coronapandemie. Zum Vergleich: 2019 wurden insgesamt 525.000 neue Ausbildungsverträge geschlossen, rund 50.000 mehr als im aktuellen Berichtsjahr.

Veröffentlicht unter Archiv

Nach einer Reha findet ein höherer Anteil junger Menschen mit Behinderungen Arbeit

03.08.2023

Laut IAB-Kurzbericht waren 2020 sieben von zehn Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen ein Jahr nach Ende der beruflichen Rehabilitation sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das ist ein Plus von 15 Prozentpunkten gegenüber 2014. Je betriebsnäher die Ausbildung, desto höher sind die Chancen, Arbeit zu finden. Der Bericht basiert auf Auswertungen administrativer Daten der Bundesagentur für Arbeit für den Zeitraum 2014 bis 2020.

Veröffentlicht unter Archiv

Die Fachwelt der Kinder- und Jugendhilfe schlägt Alarm angesichts des Entwurfs des Bundeskabinetts zu geplanten Haushaltskürzungen

28.07.2023

Besonders betroffen ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dem eine Kürzung in Höhe von 218 Millionen Euro droht. Doch auch andere Ministerien müssen Einschnitte hinnehmen. Das Portal der Kinder- und Jugendhilfe hat einen Überblick zu den Reaktionen der verschiedenen Verbände und Organisationen zu den geplanten Kürzungen veröffentlicht.

Veröffentlicht unter Archiv

Junge Menschen unter 25 Jahren werden ab 2025 im SGB III betreut

24.07.2023

Laut Bericht der Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger der Jugendsozialarbeit (BAG ÖRT) plant das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) junge Menschen unter 25 Jahren mit Bürgergeldbezug ab dem Jahr 2025 nicht mehr im SGB II, sondern im SGB III zu betreuen. Junge Menschen würden dann nicht mehr von den Jobcentern beraten, sondern von den Agenturen für Arbeit. Für die BAG ÖRT wirft die Überführung der Zuständigkeiten derzeit noch viele Fragen auf. Vor allem die Auswirkungen für sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte junge Menschen mit Bürgergeldbezug müssen in den Blick genommen werden. 

Veröffentlicht unter Archiv

Dokumentation zur Fachtagung Schulabsentismus online

18.07.2023

Die Fachtagung „Beziehungen gestalten – Jugendsozialarbeit im Kontext von Schulabsentismus“ vom 4. Mai 2023 wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) veranstaltet. Folgende Fragen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung: Wie können Beziehungen zu jungen Menschen erfolgreich gestaltet werden?  Wie lässt sich eine Beziehung aufbauen, die von Kooperation, Klarheit und Transparenz geprägt ist? Wie können sozialpädagogische Fachkräfte gleichzeitig eine Haltung einnehmen, die auf einem veränderten Autoritätsverständnis basiert, das nicht auf Machtausübung, sondern auf eigener Präsenz beruht? Die Tagungsdokumentation ist ab sofort abrufbar.

Veröffentlicht unter Archiv

Mobilität Jugendlicher beim Übergang in die Ausbildung

12.07.2023

Eine aktuelle Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) untersucht welche Faktoren die räumliche Mobilität von Jugendlichen beim Übergang von der Schule in die Berufsausbildung fördern oder hemmen. Angesicht großer regionaler Disparitäten, was die Lage des Ausbildungsstellenmarkts in Deutschland angeht, ist die Bereitschaft und Möglichkeit junger Menschen den Wohnort zu wechseln oder zur Ausbildungsstelle zu pendeln, ein wichtiges Mittel, um Passungsprobleme zu verringern. 

Veröffentlicht unter Archiv