Neues Fachkonzept für „Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen“ (BvB)

19.05.2022

Die Bundesagentur für Arbeit hat das neue Fachkonzept für BvB-Maßnahmen veröffentlicht. Wesentliche Neuerungen sind unter anderem die individuellere und inklusive Ausrichtung der Förder- und Qualifizierungsangebote sowie die Vermittlung digitaler Kompetenzen. Die Altersbeschränkung auf unter 25-Jährige entfällt, es besteht die Möglichkeit, die Förderdauer zu verlängern und die Maßnahme gänzlich in Teilzeit zu absolvieren. Das neue Fachkonzept bildet den Rahmen für die BvB mit Maßnahmebeginn im Sommer 2023.

„Handlungsempfehlungen und Argumentationshilfe für eine gelingende Zusammenarbeit im Regionalen Übergangsmanagement…“

17.05.2022

Die Handreichung des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) stellt wichtige Neuregelungen des SGB VIII vor, die mit dem Kinder- und Jugendstärkungsgesetz 2021 in Kraft getreten sind und Auswirkungen auf die Zusammenarbeit der Akteurinnen und Akteure am Übergang Schule – Beruf haben. Damit betrifft die Gesetzesnovelle auch die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit in den Jugendberufsagenturen bundesweit. Eine relevante Neuerung ist die neue, rechtlich festgelegte Koordinierungsverantwortung des Jugendamtes sowie die damit verbundene verpflichtende Zusammenarbeit mit den Partnern. 

Berufsbildungsbericht 2022 veröffentlicht

12.05.2022

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat den Berufsbildungsbericht 2022 veröffentlicht. Er zeigt die Ausbildungsbilanz für das Jahr 2021.  Der Bericht zeigt einen Anstieg des Ausbildungsangebotes um 1,7 Prozent auf 536.200. Die traditionelle Ausbildungsnachfrage blieb im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert (+0,2 Prozent auf 497.700). Die erweiterte Nachfrage nach Ausbildungsplätzen ging um 0,9 Prozent auf 540.900 zurück. Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im dualen System ist um 1,2 Prozent auf 473.100 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl unbesetzter Ausbildungsstellen um 5,4 Prozent auf 63.200. Für die Zahl der unversorgt gebliebenen Bewerberinnen und Bewerber ergab sich ein deutlicher Rückgang um 16,1 Prozent auf 24.600 Personen.

Berufsbildungsbericht 2022
Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2022

Zahl der Ausbildungsabschlüsse im Jahr 2021 stark gesunken

10.05.2022

Nach den Ergebnissen einer Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ist der Anteil der Betriebe mit erfolgreichen Ausbildungsabschlüssen im Jahr 2021 gegenüber 2019 stark gesunken. Dies liegt an kleineren Ausbildungsjahrgängen, aber auch an Schwierigkeiten bei der Durchführung der Ausbildung während der Pandemie.

Zukunftsfähig bleiben! 9 + 1 Thesen für eine bessere Berufsbildung

04.05.2022

Eine Arbeitsgruppe des BIBB sowie mehrerer Universitäten und Institute hat ein Wissenschaftliches Diskussionspapier (WDP) zur Weiterentwicklung der Berufsbildung veröffentlicht. Es wurden neun Thesen entwickelt, aus denen Handlungsempfehlungen für wichtige Phasen beruflicher Bildung abgeleitet wurden: Es geht um berufliche Orientierung, das Übergangssystem, die duale Berufsausbildung, die Berufsbildung im Pflegebereich, die formale berufliche Weiterbildung, die non-formale berufliche Weiterbildung, die Übergänge zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung, die Qualifizierung des Berufsbildungspersonals, Entrepreneurship und Intrapreneurship.

Lisa Paus ist die neue Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

29.04.2022

Am Mittwoch wurde Lisa Paus zur neuen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vereidigt. In ihrer anschließenden Rede formulierte sie, die Kindergrundsicherung auf den Weg zu bringen, als eines ihrer wichtigsten Ziele, um die soziale Ungerechtigkeit sowie die Kinderarmut in „einem der reichsten Länder der Welt“ zu bekämpfen.

„NETZWERK Q 4.0“ – Netzwerk zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals im digitalen Wandel

20.04.2022

Durch neuartige Weiterbildungsangebote soll eine methodisch und inhaltlich zeitgemäße duale Berufsausbildung unterstützt werden. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte NETZWERK Q 4.0 entwickelt deshalb für Berufsausbilder/-innen passgenaue sowie regional- und branchenspezifische Weiterbildungsformate – von kleinen thematischen digitalen Snacks bis hin zu Blendend-Learning-Weiterbildungen, den sogenannten Q 4.0 Trainings.

Digitalisierung in der Jugendberufshilfe

01.04.2022

Veränderung durch Digitalisierung – mit welchen neuen Herausforderungen sehen sich die Fachkräfte der Jugendberufshilfe konfrontiert? Welche Handlungsbedarfe gibt es? Im Rahmen der Projekte Di.Ko. (IN VIA Deutschland) und FAQ.dig.edu (BAG KJS) wurde im Sommer 2021 eine nicht-repräsentative Online-Befragung durchgeführt. In ihrem Beitrag auf ueberaus.de fassen Sabrina Janz und Fransziska Duarte dos Santos relevante Ergebnisse der Erhebung sowie daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen zusammen.

Themenheft: Übergänge gestalten – Junge Menschen mit Migrationserfahrungen zwischen Schulsystem und Arbeitswelt

24.03.2022

Das Themenheft der Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e. V. (BAG EJSA) widmet sich den Herausforderungen, die durch die vielfältige Zielgruppe
der jungen Migranten/-innen an die Jugendsozialarbeit und vor allem an ihre Flexibilität und ihren Willen zu Kooperation und Vernetzung gestellt werden. Neben grundlegenden Beiträgen aus der Wissenschaft sowie Exkursen einzelner Handlungsfelder der Jugendsozialarbeit werden im Praxisteil konkrete Beispiele für die erfolgreiche Gestaltung von Übergängen vorgestellt.

Berufliche Bildungswege 2022 veröffentlicht

18.03.2022

Das Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) hat das aktualisierte Handbuch „Berufliche Bildungswege 2022“ veröffentlicht. Das Handbuch wird Lehrer/-innen und Beratungskräften zur Verfügung gestellt und soll diese bei der Beratung von Schüler/-innen unterstützen. Aufgezeigt werden die in Hamburg möglichen Bildungsgänge und Ausbildungsberufe. Darüber hinaus enthält das Handbuch Informationen über bestehende Beratungsangebote sowie die Kontaktadressen der berufsbildenden Schulen.